SPD-Anträge 2014 - 2020

Gemeinnütziger Wohnungsbau; Schaffung seniorengerechten Wohnraums am ehemaligen Penny-Gelände 16.12.2015

Sehr geehrter Erster Bürgermeister,

die Gemeinde Kiefersfelden erwarb vor einigen Jahren in einem finanziellen Kraftakt das ehemalige Marmorwerkgelände. Damit verband man das Ziel, bezahlbaren Wohnraum und günstige Gewerbeflächen für unsere Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Mit dem Gewerbegebiet im Süden und den Familienbaugründen in der Mitte ist dies bereits gut gelungen. 19 Kleinkinder leben zwischenzeitlich in der Familiensiedlung. Aus Sicht der SPD-Gemeinderatsfraktion sollte nun das große Nordgrundstück (ehemaliges Penny-Gelände) dem Gemeinnützigen Wohnungsbau zur Verfügung gestellt werden. Einkommensschwächeren Familien, alleinerziehenden Müttern / Vätern und vor allem älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern sollte hier bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Daran und an barrierefreien Wohnungen besteht größter Bedarf im Ort. Gerade für unsere Senioren wäre der Standort ideal: - Mitten im Ort und damit im Zentrum des Gemeindelebens - In unmittelbarer Nähe: Einkaufsgelegenheiten, Apotheke, Bäckerei, Frisör, kirchliche und soziale Einrichtungen, ärztliche Versorgung, Busanschluss - Uferpromenade am Kieferbach; Naturpark Diese Vorteile wiegen den Nachteil des starken Verkehrs an der Staatsstraße vielfach auf. Die SPD-Gemeindefraktion stellt folgenden Antrag: Der Gemeinderat möge beschließen, - die Flächen des ehemaligen Penny-Geländes (Marmorwerkareal) verpflichtend für den Gemeinnützigen seniorengerechten Wohnungsbau zu verwenden - bei positivem Beschluss eine Arbeitsgruppe von Gemeinderatsmitgliedern und Senioren- und Behindertenbeauftragten zu bilden, die bis Mai 2016 Vorschläge zur Umsetzung erarbeitet.

Mit kollegialen Grüßen - im Original von allen SPD-Fraktionsmitgliedern gezeichnet -

Hans Hanusch /Ralf Wieser/Anna Klein/Albert Gstatter/Roland Schmidt