Wir engagieren uns für Kiefersfelden!

Ortsentwicklung mit Bürgerbeteiligung

Um die städtebauliche Entwicklung von Kiefersfelden und Mühlbach voranzutreiben, ist ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) nötig. Mit möglichst viel Bürgerbeteiligung soll die Zielrichtung der Ortsentwicklung der kommenden Jahre festgelegt werden.

Im Kooperation mit dem Planungsbüro Schirmer+Architekten wird in digitaler Form Ideen von allen Bürgerinnen und Bürgern gesammelt. Unter folgenden Link finden Sie diese Plattform:

http://mypinion.de/kiefersfelden/

Des Weiteren finden folgende Präsenztermine statt:

  • 17.06.2021, Kurpark Kiefersfelden, 19 Uhr
  • 18.06.2021, Kurpark Mühlbach, 19 Uhr

Gerne können Sie Ihre Ideen und Gedanken uns direkt mitteilen. Wir werden die Themen im Gemeinderat ansprechen:

info@spd-kiefersfelden.de

Die SPD Kiefersfelden freut sich auf Ihre Teilnahme!

Kieferer Bündnis für Familie - Baby Willkommenspaket

Sehr geehrte Eltern,

das Kieferer Bündnis für Familie freut sich mit Ihnen gemeinsam über die Ankunft des „schönsten Babys der Welt“. Wir wünschen dem Nachwuchs Gesundheit, Ihnen möglichst ruhige Nächte und allen zusammen eine gute Zukunft in Kiefersfelden. Als Zeichen dafür, wie sehr der gesamten Gemeinde Ihr Nachwuchs am Herzen liegt, überreichen wir Ihnen ein kleines Willkommensgeschenk mit nützlichem Inhalt, bereitgestellt von örtlichen Sponsoren.

Fasching To Go 2021 - Ein voller Erfolg!

Wir sind überglücklich!

Mehr als 50 Kindern durften wir eine kleine Überraschung vorbei bringen. Noch sind nicht alle Tüten ausgefahren, da ich auch gern ratsch dauert das immer länger als gedacht:-) Spätestens morgen ist alles da wo es hingehört: bei den Kindern. Vielen Dank es hat uns große Freude gemacht, denn so wurde auch für uns die Zeit etwas bunter und fröhlicher.

SPD-Daxenaktion zum ersten Mal abgesagt – wegen Corona

Daxnaktion

Seit Jahrzehnten gibt die Kieferer SPD vor dem ersten Advent kostenlos mehrere Wagenladungen an Tannenzweigen zum weihnachtlichen Basteln und Daxen für den Garten ab. Freiwillige Spenden werden für soziale Aufgaben im Ort eingesetzt. „Heuer müssen wir wegen der Gefahren durch die Corona-Pandemie absagen“, bedauert die SPD-Ortsvorsitzende Anna Klein. Wie das Bild von einer früheren Aktion zeigt, lassen sich beim Verteilen der Tannenzweige die Abstandsvorgaben nicht einhalten. Klein: „Die Gesundheit geht vor.“

Stellungnahme zu kommunalpolitischen Themen

Neuwahl SPD OV 2020

„Ob Bundes- oder Kommunalpolitik, in allen Bereichen ist nach meiner Überzeugung Engagement von der bürgerlichen Basis wichtig.“ Mit diesen Worten begründete Anna Klein ihre Bereitschaft, neben der Gemeinderatstätigkeit auch den Ortsvorsitz der Kiefersfeldener SPD zu übernehmen.

Gestärkt wurde ihre neue Position durch ein einstimmiges Wahlergebnis. „Die Zukunft liegt gleichwohl bei der neuen Generation, was sich neben der Gemeinderatsfraktion auch im Ortsvorstand widerspiegelt. Wir brauchen junge Kräfte, die anpacken wollen“, bekundete Klein und hofft auf eine Signalwirkung im Ort.

mehr

Sozialer Wohnungsbau in Kiefersfelden - Ein Kommentar von Roland Schmidt

Sozialer Wohnungsbau2

Als SPD-Kreis- und Gemeinderat freut es mich von Herzen, wenn ich bei den derzeitigen Wahlprogrammen lese und höre, wie wichtig der Soziale Wohnungsbau im Ort ist. Wir werden die ab 01.Mai amtierenden Gemeinderätinnen und -räte mit Sicherheit zukünftig daran erinnern. Bei der ablaufenden Periode hat es leider nicht so geklappt mit der Unterstützung.

mehr

Konstiutierende Sitzung am 13.05.2020

Konstituierende Sitzung

In der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl stand die konstituierende Sitzung auf der Agenda. Aufgrund Corona musste man in die Turnhalle ausweichen. Es standen viele Abstimmungen auf der Tagesordnung. Neben der Besetzung des Ausschüsse, der Werkleitung und der Standesbeamten wurde auch eine Geschäftsordnung beschlossen. Georg Fuchs wurde als neues Gemeinderatsmitglied vereidigt. Ralf Wieser wurde als 2. Bürgermeister gewählt und vereidigt.

Couplet AG - Die Rache der Chromosomen

Couplet AG 2020

Die Couplet-AG gastiert am Freitag, 28. Februar, 20 Uhr, auf Einladung des SPD-Ortsvereins in der Schulturnhalle, Mesnerweg 11, Kiefersfelden.

Schon seit Jahren zählt die Couplet-AG zu den bekanntesten und erfolgreichsten Musikkabarettgruppen Süddeutschlands, ausgezeichnet unter anderem mit dem Bayerischen Kabarettpreis, dem Bayerischen Poetentaler und dem Dialektpreis Bayern. Karten gibt es im Vorverkauf in der Touristinfo Kiefersfelden (beim Rathaus).

SPD Aktion-2019 - "Daxen für alle"

Daxenaktion 2019

„Dieses Jahr hatten wir ein so großes Angebot an Tannenzweigen für Adventsschmuck und die Garteneinwinterung, dass wir alle Wünsche erfüllen konnten,“ sagt Hartl Sunder, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins.

Auch heuer gab die SPD wieder kostenlos Daxen aus. Für Senioren, die nicht gut zu Fuß sind, richtete sie wieder den kostenlosen Lieferservice ein. Zudem spendete der SPD-Ortsverein Tannenzweige zur Schaufensterdekoration des Kieferer Krippenweges

Umweltverschmutzung Inn 2019

Innverschmutzung 2019

Die nicht so schönen Seiten des Winters zeigen sich aktuell an den Ufern des Inn auf Höhe von Kiefersfelden.

Als wären nach einem sommerlichen Uferfest die Müllcontainer einfach in den Inn gekippt worden, schwimmt Plastikmüll in Form von Flaschen und Deckel auf dem Inn und lagert sich am Ufer ab.

Besonders krass sieht es am Zulauf zum Kraftwerk Oberaudorf-Ebbs aus, wo das Wasser des Inns von oberflächlicher Grobverschmutzung gereinigt wird. Für viele Kieferer und deren Gäste ist das nicht hinnehmbar, „dieser Dreck bleibt am bayerischen Ufer des Inns zurück, wenn Kufstein seinen Schnee in den Inn kippt“, hat der Kieferer Bürger und SPD-Fraktionsvorsitzende Hans Hanusch einen möglichen Verursacher ausgemacht. „Wir wundern uns, wie Plastik in die Ozeane kommt, hier haben wir ein Beispiel dafür“, so Hanusch aufgebracht. Und er ist überzeugt, dass „wir hier nur einen Bruchteil sehen, das andere Plastik schwimmt nicht an der Oberfläche“. Hier meint er vor allem Mikroplastik und andere kleinere Kunststoffteile, die schon so manchem Fisch zur tödlichen Falle wurden. Zum einen verheddern sich die Tiere in den Gegenständen und zum anderen suchen sie den Flussboden nach Fressbarem ab. So gelangen Schadstoffe in ihre Mägen und zuletzt auch in unseren Nahrungskreislauf.

mehr

Bayerisches Lob für Lkw-Bremse in Kufstein

Blockabfertigung

Kufstein, Kiefersfelden – Aus Bayern kommen nicht nur böse Worte zur Lkw-Blockabfertigung bei Kufstein-Nord. Das Kieferer Bündnis für Familie begrüßt die Aktion, wie dessen Sprecher Roland Schmidt erklärt. Das würde nicht nur in Kiefersfelden so gesehen. „Diese Blockabfertigung unterstützt uns beim Einsatz für eine unterirdische Bahntrasse“, sagt Schmidt, der auch SPD-Gemeinderat und Kreisrat ist, zur TT. Durch diese Abfertigung und ihre durch die Lkw-Staus bis nach Rosenheim spürbare Auswirkung „sieht man, welche große Menge Lkw fahren“, erklärt Schmidt. Und damit wird die Forderung, diese auf die Schiene zu bringen, verstärkt. Zugleich könnte eine derartig große Menge Güter mit der Bahn nicht oberirdisch durch die Gemeinden transportiert werden. „Viele Jahre wurde verhandelt, diskutiert und versprochen. Geschehen ist auf bayerischer Seite nichts. Der Schwerlastverkehr überrollt das Inntal. Die stets angekündigte Schienenentlastung ist eine Farce. Für den Brennerbasisanschluss auf bayerischer Seite gibt es keine wirkliche Idee“, kritisiert der Bündnissprecher.

mehr

SPD-Daxenaktion 2018 – mit Seniorenservice

„Dieses Jahr hatten wir ein solches Angebot an Tannenzweige für Adventsschmuck und die Garteneinwinterung, dass wir alle Wünsche mehr als erfüllen konnten,“ resümierte Hartl Sunder als SPD-Ortsvereinsvorsitzender bei der SPD-Daxenaktion. Es dauerte keine Stunde, bis der Großteil der Wagenladungen an Tannenzweigen und Daxen an die Kieferer Bürger und Bürgerinnen verteilt war. Die Abgabe der Daxen erfolgte wie immer kostenlos, kleine Spenden wurden aber gerne angenommen. Ralf Wieser, 3. Bürgermeister: „Die Spenden kommen ausnahmslos sozialen Zweck im Ort zu Gute.“ Für Senioren, die nicht gut zu Fuß sind, stellte der Ort-SPD wieder den kostenlosen Lieferservice zur Verfügung. Zudem spendete der SPD-Ortsvereine Tannenzweige zur Schaufenster-Dekoration des Kieferer Krippenweges. Eine große Wagenladung ging zudem frei Haus an die Kindergärten des Ortes.

Kieferer SPD diskutierte über die „JA oder NEIN zur GroKo

Sunder: „Eine Sternstunde an positiver Streitkultur“

Kiefersfelden (roc) „Der heutige Diskussionsabend ist an Beteiligung und positiver Streitkultur eine Sternstunde in unserem SPD-Ortsvereinsleben,“ freute sich Hartl Sunder als Vereinsvorsitzender. Angesichts des Entscheids „GroKo ja oder nein“ kamen Dutzende von SPD-Mitgliedern des Ortes, um sich zu informieren, Gedanken auszutauschen und zu debattieren. Zu spüren war, dass viele der Mitglieder noch zäh mit sich selbst ringen, ob sie dem Beitritt zur Großen Koalition zustimmen sollen oder nicht. Dabei wurde klar:„Neuwahlen sind nicht das Thema, sondern das Tolerieren einer Minderheitsregierung“. Hierfür sah Hans Hanusch bei seiner Diskussionsmoderierung überzeugende Argumente. Politische Instabilität wäre auch in diesem Falle nicht zu erwarten, aber Druck auf die Kanzlerin. Die Mehrheit der Mitglieder zeigte sich überzeugt, dass es für die Partei beim Regierungseintritt nichts zu gewinnen gibt, wohl aber für die Menschen. „Gehen wir die GroKo nicht ein,“ so Roland Schmidt,“ wird es auf Jahre keine Reduzierung befristeter Arbeitsverhältnisse, Eindämmung der Zweiklassenmedizin, paritätische Krankenkassenbeiträge und Kita-Gebührenabbau geben.“ Das gibt es nur bei der Regierungsbeteiligung der SPD. Eine geheime Probeabstimmung „Ja oder nein zur GroKo“ spiegelte das Für und Wider der Argumente wieder: UNENTSCHIEDEN.

Kinderfasching 2018

Kinderfasching

Die SPD Kiefersfelden lädt am Sonntag, 4. Februar, von 14 bis 17 Uhr alle Kinder mit Familien zum traditionellen Kinderfasching in den Gruberhof-Stadl in Kiefer ein.

Es erwartet die Kinder wie immer ganz viel Spaß, lustige Spiele, Disco und eine Tombola.

Roland Hefter spielt in Kiefersfelden

Kabarettist und Liedermacher Roland Hefter mit seiner Band „Isarrider“ gastiert auf Einladung der SPD-Kiefersfelden am Samstag, 13. Mai, um 20 Uhr, in der Turnhalle am Mesnerweg.

Mit Geschichten in Liedern, direkt aus dem Leben, voller positiver Energie und bayerischer Lässigkeit, umgesetzt in klassicher Rock’n’Roll Besetzung mit zwei Gitarren (Roland Hefter/Wolfi Hierl), Bass (Erich Kogler), Schlagzeug (Babs Margeth) und Saxofon (Stephan Reiser). Hefter gilt als entwaffnend offen, weil er immer den Punkt trifft und stets die Balance hält zwischen Selbstironie, Witz, Blödsinn und dem ernsten – und manchmal sogar sehr ernsten – Kern, der in vielen Liedern steckt. Weil der Musiker schon mal hinterfotzig, krachert, auch sozialkritisch ist, aber nie zu laut oder gar zornig. Und weil er seine Lieder mit einer unwiderstehlichen Leichtigkeit vorträgt.

Pförtnerampeln sollen getestet werden

Ein Asfinag-Chef, der in Rage geriet, ein Bürgermeister, der zwischenzeitlich auf sein Hausrecht pochte, Gemeinderäte, die händeringend versuchen, den "Irrsinn auf der Straße" einzudämmen - die jüngste Sitzung des Kiefersfeldener Gemeinderats glich einer Achterbahn der Gefühle. Nach eingehender Aussprache bemächtigte das Gremium Bürgermeister Hajo Gruber, Gespräche mit seinem Kufsteiner Amtskollegen Martin Krumschnabel hinsichtlich einer Testphase für Pförtnerampeln am nördlichen Ortseingang der Stadtgemeinde Kufstein und in Höhe des ehemaligen Zollamts Kiefersfelden aufzunehmen.

mehr